Das Banner nz de

Aufgearbeitete Hobel vom Typ Stanley
Back

Für eine kurze Zeit habe ich einige alte Hobel vom Typ Stanley aufgearbeitet und hier in Neuseeland in einer Art ebay-Äquivalent verkauft. So ganz nebenbei hatten diese Hobel nach der Aufbereitung mit Sicherheit niedrigere Fertigungstoleranzen als zu dem Zeitpunkt als sie noch neu waren. Daher dürfte es offensichtlich sein, dass ich dabei eigentlich nichts verdient habe (wenn überhaupt) und das daher kaum wiederhole. Wie auch immer - die Arbeit hat mir jedenfalls Spaß gemacht, mir neue Freunde und sogar ein paar Kunden für meine eigenen Modelle in Australien gebracht.

Kurz und gut - Der Prozess erforderte die Entfernung der alten Farbe durch komplettes Abschleifen (der schnellste Weg, um Sohle und Seiten sauber und grade zu bekommen). Alte Holzteile mussten durch Neue ersetzt, das Spiel auf ein Minimum reduziert, das Eisen anständig vorbereitet, der Frosch sauber eingepasst werden und dann hatte ich noch alles mit neuer Farbe "anzumalen". Ich habe die Hobel weder im Stil "Re Japan", "Originalzustand" oder "Erhalt der Patina" aufbereitet, weil keiner der Hobel wirklichen Sammlerwert gehabt hätte. Vielmehr ging es mir hauptsächlich darum, die Hobel in einen funktionstüchtigen Zustand zu versetzen (d.h. besser als neu) und ihr Aussehen zu verbessern. Möglicherweise habe ich es ein wenig übertrieben, aber na ja ...

back